Welche Kosten kommen auf mich zu?

Ob mit oder ohne Rechtsschutzversicherung: Wir erklären ganz transparent, welche Kosten auf Sie persönlich zukommen, wenn Sie nicht rechtsschutzversichert sind und welche Kosten bei einer Kündigungsschutzklage von einer Rechtsschutzversicherung übernommen werden.


Welche Kosten entstehen bei einer Kündigungsschutzklage?

Wenn Sie gegen Ihre Kündigung angehen möchten, muss eine Kündigungsschutzklage eingereicht werden. Für das Erstellen dieser Klage und das Führen des Verfahrens, also dafür, dass der Anwalt für Sie die Kommunikation mit Arbeitgeber und Gericht übernimmt, muss die sogenannte Verfahrensgebühr gezahlt werden. Hinzu kommt die Terminsgebühr, die anfällt, da Ihr Anwalt Sie im Gütetermin und gegebenenfalls bei weiteren Terminen vor Gericht vertritt. Wenn es im Laufe des Verfahrens zu einer Einigung kommt, fällt zudem die sogenannte Einigungsgebühr an. Wird die Klage durch ein Urteil entschieden, entfällt die Einigungsgebühr. Verfahrens-, Termins- und Einigungsgebühr sind durch das Rechtsanwaltsgebührengesetz vorgegeben und verpflichtend. Es ist also nicht erlaubt, weniger zu berechnen.

Wenn Sie sich nicht im Gütetermin mit Ihrem Arbeitgeber einigen können und es zu einem Kammertermin kommt, müssen zudem Gerichtskosten gezahlt werden. Details zum Ablauf bei einer Kündigungsschutzklage finden Sie hier.

Wir halten Sie während des gesamten Verfahrens immer über die Kosten auf dem Laufenden, sodass Sie jederzeit den Überblick behalten. In der Servicewelt finden Sie zudem eine Übersicht zu den geschätzten Kosten und der möglichen Abfindungssumme. Zur Servicewelt

Keine Rechtsschutzversicherung: Wann lohnt sich die Klage trotzdem?

Hier empfiehlt sich eine einfache Gegenüberstellung von Kosten zu den zu erwartenden Einnahmen durch die Abfindung. Die Prozesskosten für eine Abfindung sind fixe Kosten, die Sie unabhängig vom Ausgang der Klage definitiv bezahlen müssen. Wenn Sie nur eine geringe Abfindung zu erwarten haben, oder die Chancen auf einen Gewinn der Klage schlecht stehen, sollten Sie also genau gegenrechnen, ob sich ein Verfahren finanziell für Sie lohnt.

Wenn es Ihnen primär um den Erhalt Ihres Arbeitsplatzes geht und unsere Partneranwälte Ihre Gewinnchancen positiv einschätzen, ist ein Verfahren allgemein empfehlenswert.

Übernimmt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten?

Wenn Sie im voraus eine Rechtsschutzversicherung für Arbeitsrecht abgeschlossen haben, übernimmt die Versicherung in der Regel immer die gesamten Kosten für den Prozess. Die Klage wäre somit für Sie kostenlos. Wenn Sie einen Selbstbehalt vereinbart haben, müssen Sie von den Kosten lediglich diesen Anteil selbst bezahlen.

Ihre Abfindung

Sie sind sich nicht sicher, ob ein Prozess sich für Sie lohnt, oder wie gut die Chancen für einen Gewinn der Klage stehen? Starten Sie jetzt ganz einfach mit dem ersten Schritt und vervollständigen Sie innerhalb von 5 Minuten die Angaben zu Ihrer Kündigung. Unsere Partneranwälte kümmern sich dann direkt persönlich um Sie und besprechen die Möglichkeiten und Chancen mit Ihnen.

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne persönlich! Sie erreichen uns jederzeit unter service@legalbird.de oder telefonisch zwischen 8 und 18 Uhr unter 0221/98651940


Legalbird hat 4,94 von 5 Sternen | 31 Bewertungen auf ProvenExpert.com
© Legalbird 2019