Einfach erklärt: Härtefallscheidung

Eine Scheidung ist allgemein erst möglich, wenn die Ehepartner ein Jahr voneinander getrennt leben. In Einzelfällen kann eine Scheidung jedoch auch früher durchgeführt werden. Hierfür muss ein sogenannter Härtefall vorliegen. Wann eine Härtefallscheidung durchgeführt werden kann, erfahren Sie hier kurz zusammengefasst.


Vier Arten von Scheidungen

Bei einer Scheidung wird zwischen vier Fällen unterschieden, die sich durch die Situation zwischen den Expartnern unterscheiden:

  1. Einvernehmliche Scheidung
  2. Streitige Scheidung
  3. Partner leben länger als 3 Jahre getrennt
  4. Härtefallscheidung

Was ist eine Härtefallscheidung?

Sie möchten sich frühzeitig scheiden lassen ohne das Trennungsjahr abzuwarten? Auch wenn beide Ehepartner die Scheidung wollen, ist eine Scheidung bei einer Trennungszeit von weniger als einem Jahr nur möglich, wenn ein Härtefall vorliegt. Die Härtefallscheidung ermöglicht eine vorzeitige Scheidung, wenn das Trennungsjahr eine unzumutbare Härte für einen der Ehepartner darstellt. Wichtig zu wissen: Eine kurze Ehe ist kein Härtefall. Auch bei einer kurzen Ehe ist das Trennungsjahr verpflichtende Voraussetzung für eine Scheidung.

Voraussetzungen für eine Härtefallscheidung

Härtefallscheidungen sind Ausnahmefälle, die nur in besonderen Situationen durchgeführt werden. Es gibt für Härtefallscheidungen keine pauschal verbindlichen Richtlinien und die Urteile sind Einzelfallentscheidungen.

Allgemein gelten jedoch folgende Voraussetzungen:

  • Die Ehe muss gescheitert sein
  • Die Ehepartner leben räumlich getrennt
  • Der Grund für die frühzeitige Scheidung muss immer in der Person des Ehepartners liegen
  • Der Grund muss dem Gericht im Detail geschildert und bewiesen werden

Persönlichen Härtefall prüfen lassen?

Jetzt kostenloses Erstgespräch mit einem Partneranwalt vereinbaren!

Beispiele für Härtefälle

Ein Härtefall kann vorliegen, wenn

  • der Antragsteller vom Partner misshandelt wird
  • der Partner mit jemand anderem ein Kind erwartet
  • der Partner Alkoholiker ist und seinen Alkoholismus offen auslebt
  • der Partner drogenabhängig ist
  • der Partner sich nach der Trennung prostituiert

Allgemein gilt: Das Gericht entscheidet immer nach Einzelfall und der Antragsteller muss den Härtefall beweisen.

TIPP: Eine Härtefallscheidung zu erwirken kann sehr kompliziert sein. Oftmals reicht jedoch auch eine räumliche Trennung aus, um das Trennungsjahr zu überbrücken und die größten Probleme zu lösen. Nach einem Jahr kann die Scheidung normal eingereicht und durchgeführt werden. Es handelt sich dann - je nach Einigkeit zwischen den Ehepartnern - um eine einvernehmliche Scheidung oder streitige Scheidung.

Ihre Scheidung

Sie sind sich nicht sicher, um welche Art von Scheidung es sich bei Ihnen handelt? Sie können trotzdem jetzt mit Ihrer Scheidung starten, indem Sie ganz einfach alle Angaben für den Antrag direkt hier online eingeben - unsere Partneranwälte helfen weiter und begleiten Sie professionell und persönlich bei Ihrer Scheidung.

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne persönlich! Sie erreichen uns jederzeit unter service@legalbird.de oder telefonisch zwischen 8 und 18 Uhr unter 0221/98651940


Legalbird hat 4,83 von 5 Sternen | 6 Bewertungen auf ProvenExpert.com
© Legalbird 2018